Société Genevoise d’Études Allemandes

Andreas Würgler (Université de Genève), Die Schweiz, aber wo liegt sie? Die Alte Eidgenossenschaft in den Projektionen von Politikern, Diplomaten und Kartographen (1500-1800)

Andreas Würgler ist seit 2014 ordentlicher Professor für Schweizergeschichte des Mittelalters und der Neuzeit an der Universität Genf. Er promovierte an der Universität Bern mit der Studie Unruhen und Öffentlichkeit und ländliche Protestbewegung im 18. Jahrhundert (Tübingen 1995) und habilitierte mit einer mehr als 700-seitigen Arbeit über die Tagsatzung der Eidgenossen (Epfendorf 2013), den «Versammlungen, an denen bevollmächtigte Boten der eidgenössischen Orte gemeinsame Geschäfte berieten». Eine weitere Monographie, über Medien in der Frühen Neuzeit (München 2009), unterstreicht, dass dieser Historiker sich nicht nur dafür interessierte, was einmal war und sich ereignete, sondern auch, wie man in der Zeit darüber sprach und dachte. Die Titel seiner an die hundert Aufsätze vermitteln einen Begriff davon, wie vielfältig und wie einfallsreich die Fragestellungen sind, mit denen Andreas Würgler in seinen Forschungen zwischen dem Mittelalter und der Helvetik unterwegs ist. Er interessiert sich für Politiker und Revoluzzer, aber auch für Diplomaten, für Juristen, für Bittsteller und für die, die man heute «influencer» nennen würde. Der Titel eines Aufsatzes über das Tagsatzungsleben in Baden, «Politik und amusement», ist bezeichnend für diese Spannweite, worin auch der Humor seinen Platz hat.

In seinem Vortrag wird er uns – wie die überraschende Titelfrage es schon verrät – darlegen, dass etwas scheinbar Selbstverständliches keineswegs selbstverständlich sein muss. Die inländischen Politiker waren unter sich ebenso uneins wie die ausländischen Diplomaten und die gelehrten Kartographen, was nun genau zur Alten Eidgenossenschaft gehöre. Die divergierenden Ansichten sind teilweise erwartbar, teilweise überraschend, sicher aber kontrovers und paradox. Der Vortrag nähert sich diesen Fragen über die Analyse von Bündnisbeziehungen, internationalen Friedensverträgen und Produkten der schweizerischen wie europäischen Kartographie (mit Abbildungen).

In Zusammenarbeit mit dem Département d’allemand de l’Université de Genève.